Anwendungen für Plasmabehandlungen

Die Anwendungsgebiete von Plasmabehandlung sind nicht mehr nur auf Labore beschränkt. Die Methode ist seit ihrer Erfindung ein grundlegendes Werkzeug für Produktionsprozesse. In der Vergangenheit wurde Plasmabehandlung zur Fabrikation von mikroelektronischen Geräten verwendet, später jedoch kam sie auch in der medizinischen, plastikverarbeitenden, Automobil- und Textilindustrie für unterschiedliche Zwecke u.s.w. zum Einsatz, zu nennen wären beispielsweise Oberflächenaktivierung, Reinigung, Ätzungen und Beschichtungen u.s.w.

gruen-plastic

Heutzutage kommt Plasma insbesondere bei der Behandlung von Plastikoberflächen, bei der Reinigung von Spritzennadeln aus Edelstahl, zur Behandlung von Plastiklinsen, Textilien, Ballon-Kathetern für Angioplastie, Filtermedien und Golfbällen zum Einsatz. Plasmabehandlung ist so weit verbreitet, dass Sie Schwierigkeiten haben werden, Produkte zu finden, die vor ihrer Fertigstellung diesen Prozess nicht durchlaufen haben.

Plasmabehandlung wird auch eingesetzt auf den Gebieten der:

  • Unterhaltungselektronik
  • Industrielle Elektronik
  • Medizinische und biopharmazeutische Industrien
  • Textilindustrie
  • Hydrophile Beschichtungen
  • Filtrierung
  • Auto- und Flugzeugindustrie
  • Energiequellengewinnung
  • Abweisende Beschichtungen (flüssig) und auf vielen anderen Gebieten.

Plasmareinigung

Plasmareinigung ist eine Methode, bei der eine hohe Energie auf eine Oberfläche geleitetet wird, die gereinigt werden soll. Der Energiefluss oxidiert durch Sauerstoff Plasma alle organischen Abfälle, die sich auf der Oberfläche angesammelt haben. Durch die Anwendung eines Inertgasplasmas oder eines Argonplasmas können Verunreinigungen mechanisch weggewischt werden. Abhängig von den Reinigungsauflagen kann eine breite Palette an Gasen oder Gasgemischen zum Einsatz kommen.

plastic oberflaeche

Aktivierte Plasma-Ionen und Atome agieren als eine Art Sandstrahl, der von der Natur aus molekular ist, dieser durchbricht die Wand der organischen Verunreinigungen auf der Oberfläche. Während dieses Prozesses werden die Verunreinigungen vaporisiert und dabei von der Oberfläche entfernt. Die Intensität einer Plasmabehandlung hängt von dem Durchfluss des Gas, dem Vakuumsgrad, der Reaktorgeometrie, der Pumpgeschwindigkeit, der Verdünnungs- und Reaktionsmittel u.s.w. ab.

Plasmareinigung kann eingesetzt werden für:

  • die Entfernung einer Oxidierung an der Oberfläche
  • zur Vorbereitung von Oberflächen wie Elastomer und Plastik
  • Reinigung von Keramik
  • Reinigung von metallischen Oberflächen auf hyperfeinem Niveau
  • Oberflächenvorbereitung von Glasprodukten, beispielsweise ophtalmischen Gegenständen

Plasmaätzung

Plasmaätzung wird normalerweise dazu genutzt, eine Oberfläche auf mikroskopischer Ebene zu härten. Die Oberflächen von Komponenten werden mit reaktivem Gas geätzt. Das Material wird sorgfältig abgetrennt und seine Form in ein Gas verändert, so dass das Vakuumsystem es einfach fortsaugen kann. Durch diesen Vorgang kann die Oberfläche des Materials signifikant vergrößert werden, so dass das Material schließlich eine bessere Benetzbarkeit aufweist. Man kann immer mehr über Plasmaätzung bei www.tantec-gmbh.de lesen.

Im Grunde werden Ätzungen auf Oberflächen benutzt, die nicht bedruckt oder beklebt werden können. Diese Oberflächen erfordern eine Vorbehandlung, bevor Kleber, Farbe oder Tinten aufgetragen werden können. Ätzen vereinfacht und beschleunigt den Prozess. Viele Plasmasysteme sind mit einer reaktiven Elektrode zum Ionenätzen ausgestattet, was es in Laborumgebungen zu einem kostengünstigen Werkzeug für Forschungszwecke macht.

plastic

Plasmaätzen ist in vielen Prozessen eine sinnvolle Ergänzung, insbesondere bei der Strukturierung von Silikon, bei Anwendungen auf Polytetrafluorethylen- oder PTFE-Komponenten, Photoresist Ashing und vielen anderen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.